Homepage: Was aus meinen Träumen wurde. Japan ,Kafka, Steinzeit, Exotismus, amae - Was aus meinen Träumen wurde

Direkt zum Seiteninhalt
.
.
.
Neu! Wenn euch eine Seite gefällt, könnt ihr sie mit den Icons links einfach teilen. (Mit + öffnet ihr noch Dutzende andere.) Bei Smartphones erscheint links unten .
21. 4., Neuer Text!
Was aus meinen Träumen wurde: Träumen mit Kafka, Japanträume, Steinzeitträume ...
Wer nicht träumt,
kann auch keinen Traum verwirklichen.
Wer nur träumt,
kann auch keinen Traum verwirklichen.
Gerhard Schepers
Traum und Wirklichkeit: ein uraltes Thema, in das ich meine eigenen Erfahrungen in sehr unterschiedlichen Bereichen (Kafka, Japan, Religion, Steinzeit) einbringe.
So entsteht ein buntes Mosaik, aber im Rückblick erschließen sich auch - oft überraschende - Zusammenhänge und lassen grundlegende menschliche Erfahrungen und Einsichten aufscheinen, die immer wieder faszinieren und bei denen man manchmal sogar geneigt ist, Begriffe wie Weisheit oder Geheimnis zu gebrauchen.
Es waren Erfahrungen in Japan, die mir einen ganz neuen Zugang zu Kafka verschafften und umgekehrt führten Kafkas Texte mich zu einem vertieften Verständnis mancher Phänomene in Japan. (Was zugleich die ungeheure Breite und Tiefe von Kafkas Einsichten in die menschliche Psyche, sein „traumhaftes inneres Leben“ erahnen läßt.)
Japan wird oft als Gegenwelt zu Europa stilisiert und erträumt. Dabei ist die japanische Wirklichkeit viel komplexer, faszinierender und oft sogar wunderbarer als solche Träume - wenn man sich nicht den Blick dafür durch Vorurteile verstellen läßt. Es gibt sogar geradezu unglaubliche Gemeinsamkeiten, wie etwa in der Religion den „Gründer“ der größten buddhistischen Schule in Japan, Shinran, der - im buddhistischen Kontext! - schon vor Luther wie dieser die Erlösung allein duch den Glauben betonte und damit den Menschen in Japan bis heute eine neue Erfahrung von persönlicher Freiheit ermöglichte.
Ein besonderes Kapitel sind meine Steinzeitträume, die sich aus meist zufälligen Funden seltsam geformter Steine entwickelten und mich weiterhin faszinieren, wobei ich immer noch nicht sicher bin, wo in diesem Fall die Grenze zwischen Phantasie und Realität liegt.
Diese und ähnlichen Themen möchte ich hier nach und nach vorstellen und mit allen, die Interesse haben, darüber nachdenken.

Zurück zum Seiteninhalt